headerbanner_akute-therapie

Akute Therapie

Der menschliche Bewegungsapparat ist ein überaus komplexes Gebilde, bei dem schon kleine Fehlstellungen oder Probleme zu großen Beschwerden führen können. Kommt es einmal zu gröberen Beeinträchtigungen, sollten Sie einen Facharzt aufsuchen. Dieser wird Sie in aller Regel nach einer ersten Bestandsaufnahme an einen Physiotherapeuten zur akuten Therapie verweisen. Denn nicht in jedem Fall, wie bspw. bei Bänderschädigungen, ist ein operativer Eingriff vonnöten. Landläufig als Krankengymnastik bekannt, bieten Physiotherapeuten ein breites Behandlungsspektrum an, das Ihnen schnell wieder zu voller Mobilität verhilft.  
leere-physiotherapie-praxis

Krankengymnastik

In der Krankengymnastik – bei der sich allgemein der Begriff Physiotherapie durchgesetzt hat – geht es um die Therapie und Prävention physischer Beschwerden. Seien es Rückenbeschwerden, die Wiederherstellung der Beweglichkeit nach Brüchen oder nach Traumata, die diversen Methoden und Modelle der Krankengymnastik versprechen Abhilfe. Welche das genau sind und wie die Krankengymnastik verläuft, lesen Sie hier.

manuelle therapie

Manuelle Therapie

Bei der manuellen Therapie setzt der Physiotherapeut aktive und passive Techniken ein, um blockierte oder eingeschränkte Gelenke zu remobilisieren. Das müssen Sie zu Manualtherapie und ihrer Wirkung auf die Gelenkmechanik, Muskelfunktionen und Bewegungskoordination wissen.

krankengymnastik am geraet

KGG – Krankengymnastik am Gerät

Manche Beschwerden verlangen nach mehr, als einer klassischen Krankengymnastik. Hier kann die KGG, die Krankengymnastik am Gerät, eine erfolgsversprechende Behandlungsmethode sein. Aus der Kombination der physiotherapeutischen Krankengymnastik mit bestimmten Geräten, wie dem Therapiestuhl, dem Rumpfheber oder der Funktionsstemme, können individuelle Therapieprogramme erstellt werden.

Bobath-Therapie

Bobath-Therapie

Bei dem Bobath-Konzept handelt es sich um einen ganzheitlichen Therapieansatz, der individuell auf die jeweilige Situation des Patienten zugeschnitten ist. Die Bobath-Therapie wird bei schwerwiegenden Schädigungen des zentralen Nervensystems angewandt und sollte hier möglichst frühzeitig nach dem auslösenden Ereignis begonnen werden. Erfahren Sie mehr zu den Hintergründen und dem Therapie-Ansatz.

vojta-therapie-baby

Vojta-Therapie

Bei der Vojta-Therapie setzen Physiotherapeuten gezielte Reize, um unbewusste Körperreaktionen beim Patienten hervorzurufen. So können bewusste Bewegungen, zu denen Patienten durch eine Schädigung des Nervensystems nicht mehr in der Lage sind, durch die Reiz-Stimulierung und die unbewusste Körperreaktion wiedererlangt werden. Experten sprechen hier von der sogenannten Reflexlokomotion.

cmd

CMD Behandlung

Craniomandibuläre Dysfunktion ist eine Fehlstellung im Kiefergelenk, die leicht Beschwerden in anderen Körperregionen hervorrufen kann. Entsprechend gestaltet sich die CMD Behandlung als ein Zusammenspiel zwischen Zahnärzten, Kieferorthopäden und Physiotherapeuten. Wir stellen Ihnen nachfolgend die Symptome von CMD vor, erläutern die Therapiemöglichkeiten sowie das Zusammenspiel der unterschiedlichen Fachleute.

physio dehnen

Extensionsbehandlung

Die Extensionstherapie ist eine häufig in Kombination mit anderen Maßnahmen eingesetzte Methode, die Schmerzen lindert, indem Gelenke und Muskeln auseinandergezogen werden. Physiotherapeuten nutzen dazu spezielle Geräte, wie den Schlingentisch und den Extensionstisch sowie ihre spezielle Qualifikation. Wo die Extensiontherapie konkret eingesetzt wird und wann von ihr abgesehen werden sollte, erfahren Sie hier.

PNF Therapie

PNF Therapie

Störungen im Bewegungsablauf – körpereigene Funktionen wie Schlucken und Atmen eingeschlossen – können große Auswirkungen auf die Fähigkeit haben, am Alltag teilnehmen zu können. Vor allem, wenn neuromuskuläre Funktionen betroffen sind, also Rezeptoren, Nerven und Muskeln nicht richtig zusammenarbeiten, ist eine Behandlung erforderlich. Die sogenannte PNF Therapie, eine besondere Form der Physiotherapie, eignet sich in diesen Fällen besonders.

Der 11880.com-Tipp:

Haben Sie bereits ein Rezept Ihres behandelnden Arztes? Dann sollten Sie innerhalb der nächsten 14 Tage mit der Behandlung beginnen. Vereinbaren Sie am besten gleich hier und jetzt einen Termin über unser Portal! Nutzen Sie die Möglichkeit einer kostenlosen Anfrage bei Physiotherapeuten aus Ihrer Region und erhalten Sie in kürzester Zeit einen Termin!

Bedenken Sie hierbei, dass Sie – sofern Sie davon nicht befreit sind – eine Zuzahlung von 10 € sowie zusätzlich in Höhe von 10 % des Rezeptwertes leisten müssen. Die übrigen Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

 


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,33 - gut
21 Abstimmungen